Riesenrad



Das „Columbia Rad“ mit 14 Gondeln der Schausteller J. Ross und B. Kleuser.

Dieses, sowie alle anderen Erstmuster wurden von Herrn Gerhard Epting aus Stuttgart, meist von einer Schwarz/ Weiß-Vorlage, ins Modell umgesetzt.

Ausführung:
Gestell und andere Teile aus Messing, obere Umrandung, Säulen und Geländer aus gegossenen Reliefteilen, mit eingesetzten Bildern nach handgemalter Vorlage sowie andere Einzelteile. Voll funktionsfähig, angetrieben mittels Gleichstrommotor mit realistischen Laufeigenschaften. Vorbildgetreue Dauerlicht-Beleuchtung mit 367 Kleinst- Leuchtdioden sowie Hintergrundbeleuchtung der Schriften.

Geschwindigkeit regelbar, aufstellfertig, inklusive drei passenden Schaustellerwagen (Preiser).

Grundmaße ca. 15 x 10 cm, Höhe ca. 20 cm.

Art.Nr.

30000

Fertigmodell voll beleuchtet

Art.Nr.

30010

Fertigmodell für Epoche 1 und 2 (nur Kasse und zwei Lichterketten beleuchtet)

Art.Nr.

30020

Orgel auf Podest handbemalt (Abbildung auf Seite 26)

Art.Nr.

30021

Drei Lampen mit LED, vormontiert und anschlussfertig (wie bei Schiffschaukel Art.Nr.30030)

Wohnwagen 
Hier finden Sie einen Orgelwagen, diverse Schausteller Wohn- und Packwagen sowie eine Lokomobile.
Schausteller wohnten bekanntlich schon immer in solchen Wohnwagen. Heutzutage natürlich in erheblich komfortableren. Ohne Zubehör dieser Art ist ein Kirmesplatz eigentlich unvollständig.
Sämtliche aufstellfertige Fahrzeuge sind aus Metall gefertigt, holzfarbig lackiert und mit einer Innenbeleuchtung ausgestattet.

Art.Nr.

30100

Orgelwagen mit aufgeklappter Seitenwand (ohne Abbildung)

Art.Nr.

30110

Wohnwagen lang mit Verandavorbau und Treppe




Art.Nr. 30120

Packwagen kurz




Art.Nr. 30130

Wohnwagen kurz mit Treppe


Lokomobile  

Sie diente als Zugmaschine beim Spielortwechsel. Nicht selten zog diese dampfbetriebene Straßenlokomotive drei,
vier oder auch mehr Wagen. Eine Art Zug ohne Schienen. Am Spielort selbst war sie, dank angebautem Generator, als Stromlieferant für die Beleuchtung und den Karussellantrieb eingesetzt. Sie ersetzte den davor üblichen Pferde- bzw. Dampfmaschinenantrieb. Es gibt 2 Varianten:

Lokomobile von Marks

Art.Nr.

30140

Metallmodellclassic´s, ergänzt mit Generator und Strom-Schalttafel.

Wie zuvor, jedoch in Funktion:

Art.Nr.

30141

Schalttafel mit zwei Lampen beleuchtet, flackerndes Kesselfeuer, Rauchgenerator (Unterflur) sowie einem Schwungrad das sich dreht (mittels Motor)