Schießhalle 
Allerlei StĂ€nde mit Budencharakter fehlten und fehlen auf keiner Kirmes. Zu den wohl bekanntesten, aber auch beliebtesten, zĂ€hlen unter anderem Schießbuden und sogenannte „sĂŒĂŸe“ Buden. Auch bei der Modellkirmes muss und sollte man auf diese nicht verzichten.

Schießhalle von Heitmann aus den 20-er Jahren. Das Modell entstand, wie viele Modelle zuvor, von einer Schwarz/Weiß-Vorlage. SĂ€mtliche Details und Ausstattung sind nachgebildet, und die Bilder neu gemalt worden. Das Modell ist mit einer alten typischen Außenlampe sowie mit einer Innenbeleuchtung ausgestattet.

Bewegliche Ziele wie Ballons und Tiere sind auf Wunsch ebenfalls möglich (Antrieb motorisch, unterflur). Maße: ca. 8,5 cm breit, 2,5 cm tief.

Art.Nr.

30060

Fertigmodell Höhe ca. 5,5 cm

Art.Nr.

30061

Fertigmodell mit beweglichen Zielen


Abbildung vom Erstmuster

Hau(t) den Lukas  
FrĂŒher hieß dieses traditionelle GeschĂ€ft „Haut ihn, den Lukas“ und fehlte selbstverstĂ€ndlich auch nie. Fertigmodell mit 2 beleuchteten Laternen und einem Besucher in Aktion. SchlĂ€gt auf den Knopf. (Motorantrieb unterflur). Nach dem Schlag ertönt eine Glocke bzw. Knall (war damals so ĂŒblich).

Art.Nr.

30065

Fertigmodell wie oben beschrieben

Art.Nr.

30071

Fertigmodell ohne Antrieb, aber beleuchtet